Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerz, Migraine, Trigeminusneuralgie, Gesichtsschmerz

Kopfschmerzen haben vielfältige Ursachen. Es sind zahlreiche Kopfschmerzarten bekannt. Zu den häufigsten Kopfschmerzarten gehört der Spannungskopfschmerz, die Migraine, seltener ist der Clusterkopfschmerz. Zahlreiche Patienten mit Clusterkopfschmerz wurden in Österreich bereits von mir behandelt.

Eine Hauptursache für Spannungskopfschmerz und Migraine liegt im Bereich der verspannten Nackenmuskulatur. Bei Kopfschmerzen muß daher immer eine Untersuchung der Halswirbelsäule erfolgen. Für die verspannte Nackenmuskulatur kann auch eine Kieferfehlstellung verantwortlich sein. Oft ist dies der Fall, wenn Patienten in der Nacht stark mit ihrem Kiefer knirschen. In diesen Fällen kann eine vorherige Behandlung bei einem darauf spezialisierten Zahnarzt erforderlich sein. Hier gibt es unterschiedliche Verfahren mit unterschiedlich guten Ergebnissen.

Mit der NSM-Therapie können alle Kopfschmerzarten behandelt werden. An gewissen schmerzhaften Nervenpunkten bzw. Nervendurchtrittspunkten im Nacken, an der Schläfe, am Kopf bzw. im Gesicht werden kleine Sonden, vergleichbar mit Akupunkturnadeln gesetzt. Wir beobachten nach 4-6 Behandlungen, dass die Kopfschmerzsymptome nachlassen. Leichte und mittelschwere Kopfschmerzen scheinen sehr gut auf die Therapie anzusprechen. Bei starker Migraine scheint eine einzelne Nachbehandlung alle 3 Monate notwendig zu sein. Bei äußerst ausgeprägter Migraineerkrankung mit täglichen Anfällen scheint die Neurostimulation entsprechend meiner Erfahrung leider nicht eine endgültige Lösung zu sein, auch wenn einzelne Patienten immer wieder profitieren.

Patientenberichte aus der Praxis von Dr. Behrendt:

Weiblich, 49 Jahre, Migräne seit 35 Jahren, Therapieerfolg: 5 Sterne.
Fazit des Patienten:
Nachdem ich in 35 Jahren mit Schmerzen wirklich schon alles versucht habe und nun meine letzte Hilfe noch die Schmerzklinik in Norddeutschland gewesen wäre kommt mein junger Orthopäde einfach so daher und macht mich mit einer Behandlung frei von diesen Schmerzen – ich kann es noch gar nicht glauben. Ich warte jeden Tag darauf, daß die Schmerzen wieder beginnen, aber sie kommen nicht. Das ist für mich unglaublich. Danke sehr!

Ich habe seit mindesten 35 Jahren Migraine, anfangs nur Kopfschmerzen, die teilweise nicht mehr bestanden haben. Es wurde dann über die Jahre wesentlich schlimmer, es kam dann auch die Aura dazu. Ich habe eine Sauerstofflasche zuhause und war 8x in der Druckkammer. Es hat immer ganz kurz gehalten, die Schmerzen waren aber nie ganz weg. Zudem habe ich zahlreiche Medikamente eingenommen, es waren im Laufe der Jahre sicher 30 verschiedene Präparate. Die Anfallshäufigkeit war zuletzt 3x/Woche. Seit 2012 bin ich wegen der Migraine in Pension.

Vor der NSM-Neurostimulationsbehandlung: Anzahl der bisher aufgesuchten Ärzte: ca. 20.

Bisherige Massnahmen:

Alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen wurden durchgeführt, MRT, Physiotherapie, Botoxspritzen, Medikamente.

Die bisherigen Maßnahmen haben jeweils für einige Tage bis Wochen eine Schmerzreduktion, nie aber eine Schmerfreiheit erreicht. Ich wäre jetzt in einer Schmerzklinik in Norddeutschland angemeldet gewesen, da ich bereits sehr verzweifelt war.

Nach der NSM-Neurostimulationsbehandlung:

Gesamtzahl der angewandten NSM-Sitzungen: 4.

Erste Besserung: in weniger als 2 Stunden. Die Wirksamkeit der NSM – Behandlung als Schulnote 1 = sehr gut. Meine Kosten-Nutzen-Analyse: Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt. Ich würde die Behandlung unbedingt weiterempfehlen. Ich habe alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen selbst gemacht und wurde nicht durch Dritte beeinflusst.

Weitere Fallbeispiele

Weitere Fallbeispiele von Dr. Behrendt und anderen Ärzten finden Sie auf der Homepage www.neueschmerztherapie.de