Nacken- und Rückenschmerzen

Lokale und ausstrahlende Schmerzen an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

Nacken- und Rückenschmerzen, Ischiasschmerzen

Sowohl lokale Schmerzen am Rücken, im Nacken und am hinteren Brustkorb scheinen für die Behandlung mit der Neurostimulation geeignet zu sein. Es ist hierbei erforderlich, die betroffene Region gut zu untersuchen und ggf. ausreichende Diagnostik mittels Röntgen, MRT etc. durchzuführen. Möglicherweise können die Beschwerden auch mit Physiotherapie, Manueller Therapie bzw. Osteopathie oder Infiltrationsverfahren gelindert werden. Bei Rücken- und Nackenschmerzen berichten zahlreiche Patienten über eine nachhaltige Besserung ihrer Schmerzen, genauso wie bei ausstrahlenden Schmerzen in die Beine und Arme. Bei diesen Schmerzen ist unbedingt eine gründliche vorangehende Untersuchung und Diagnostik erforderlich, um eine Aussage über einen zu erwartenden Therapieerfolg machen zu können, da die Ursachen der Rücken- und Nackenschmerzen sehr unterschiedlich sind.

Patientenberichte

Weiblich, 19 Jahre, Nackenschmerz seit 3 Monate, Therapieerfolg: 5 Sterne.
Fazit des Patienten:
Ich habe vor 3 Monaten einen Sturz erlitten, seitdem hatte ich Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule. Ich bin unglaublich erleichtert, dass meine Beschwerden endlich weg sind. Ich bin sehr begeistert von dieser Therapie und ihrer schnellen Heilung, darum werde ich die Therapie auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich arbeite als Arzthelferin und die Nackenschmerzen schränkten mich bei meiner Arbeit ein.

Vor der NSM-Neurostimulationsbehandlung: Anzahl der bisher aufgesuchten Ärzte: 1. Bisherige Massnahmen:

Es erfolgte eine MRT-Abklärung danach habe ich 6x eine Akupunkturbehandlung bekommen, hatte 6x Krankengymnastik wurde des Öfteren eingerichtet und getaped. Zudem wurde in 1 Monat nach dem Unfall gespritzt.

Leider halfen die Maßnahmen immer nur kurzfristig, eine langfristige Besserung wurde leider auch nicht mit einer Spritze erzielt.

Nach der NSM-Neurostimulationsbehandlung:

Gesamtzahl der angewandten NSM-Sitzungen: 3. Erste Besserung: nach 1 Tag. Die Wirksamkeit der NSM – Behandlung als Schulnote 1 = sehr gut. Meine Kosten-Nutzen-Analyse: Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt. Ich würde die Behandlung unbedingt weiterempfehlen. Ich habe alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen selbst gemacht und wurde nicht durch Dritte beeinflusst.

Weiblich, 72 Jahre

Brustwirbelsäulenschmerz seit 3 Jahre, Therapieerfolg: 5 Sterne.
Fazit des Patienten:
Unglaublich, keine Schmerzen mehr. Das habe ich nie erlebt. Ich hoffe, daß es so bleibt.

Wahnsinnige Schmerzen in der Brustwirbelsäule bei Aktivitäten wie Kochen, Bügeln, Wäscheaufhängen, Haushalt. Beim Golfen ging es, jedoch maximal 9 Löcher. Ich habe dann mit einem Heizkissen auf meiner Brustwirbelsäule für 1 Stunde immer eine Besserung erlebt, jedoch hat es mein Leben massiv eingeschränkt und mein gesamtes Leben hat sich nach diesen Schmerzen gerichtet. Ich wurde an mehrere Ärzte und Kliniken verwiesen.

Beschwerdedauer: 3 Jahre.

Ich bin Hausfrau, jedoch in allem eingeschränkt gewesen, sowohl privat wie auch beim Sport.

Vor der NSM-Neurostimulationsbehandlung: Anzahl der bisher aufgesuchten Ärzte: 5. Bisherige Massnahmen:

Es wurde alles gemacht. MRT, Physiotherapie, Quaddeln, Ratschläge (Wie ein Rucksack gehen etc.), Spritzen, Akupunktur (leichte Besserung), Naturheilverfahren. Akupunktur hat etwas geholfen, sonst gar nichts.

Therapieerfolg bisher als Schulnote 1 = sehr gut.

Nach der NSM-Neurostimulationsbehandlung: Gesamtzahl der angewandten NSM-Sitzungen: 2. Erste Besserung: nach 2- 6 Stunden. Die Wirksamkeit der NSM – Behandlung als Schulnote 1 = sehr gut. Meine Kosten-Nutzen-Analyse: Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt. Ich würde die Behandlung unbedingt weiterempfehlen. Ich habe alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen selbst gemacht und wurde nicht durch Dritte beeinflusst.

Weiblich, 66 Jahre

Kreuzschmerz ausstrahlend bis in den Unterschenkel seit 3 Monaten, Therapieerfolg: 5 Sterne.
Fazit des Patienten:
Ich kann es unbedingt weiterempfehlen, was ich auch schon gemacht habe.

3 Monate lang Schmerzen vom Oberschenkel links bis zu den Zehen ständig, allerdings nicht im Liegen und nicht beim Gehen. Am Schlimmsten waren die Schmerzen im Sitzen. Man wollte mir eine neue Hüfte einbauen. Im MRT Befund steht im Segment L4/5 sequestrierender NPP (Bandscheibenvorfall) , der die Spinalwurzel L5 li. tangiert, bei L3/4 rechtsseitiger NPP, der die Spinalnervenwurzel L4 verlagert, bei L4/5 osteochondrotische Veränderungen.

Beschwerdedauer: 3 Monate.

Ich konnte praktisch nicht mehr sitzen, auch meine Teilzeittätigkeit im Büro war nicht möglich.

Vor der NSM-Neurostimulationsbehandlung: Anzahl der bisher aufgesuchten Ärzte: 4. Bisherige Massnahmen:

Spritzen, Infusionen, Krankengymnastik, Chirotherapie, PRT, Epidurale Injektionen.

Nach den Spritzen oder Infusionen waren die Schmerzen für jeweils einen Tag weg, dann kamen sie unverändert wieder.

Therapieerfolg VOR NSM-Behandlung bisher als Schulnote 6 = ungenügend.

Nach der NSM-Neurostimulationsbehandlung: Gesamtzahl der angewandten NSM-Sitzungen: 4. Erste Besserung: nach 1 Woche. Die Wirksamkeit der NSM – Behandlung als Schulnote 1 = sehr gut. Meine Kosten-Nutzen-Analyse: Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt. Ich würde die Behandlung unbedingt weiterempfehlen. Ich habe alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen selbst gemacht und wurde nicht durch Dritte beeinflusst.

Patientenberichte

Weitere Patientenbereichte über Behandlungen von Dr. Behrendt und anderen Ärzten finden Sie, wenn Sie auf die unten stehenden Links klicken:

Rückenschmerzen

Nackenschmerzen