Tennis- & Golferellbogen

Epicondylitis humeri radialis und ulnaris

Beim Tennis- und Golferellbogen sind die Ergebnisse unterschiedlich. Bei Patienten, die nach vorheriger Therapie mit anderen Verfahren (Injektionen, Therapie, Stoßwelle etc.) keine relevante Besserung bemerkt haben, habe ich in meinem Patientenkreis eine Beobachtung über eine Zufriedenheit in 50% bemerkt, was für eine Gruppe von Patienten, die bereits zahlreiche Therapien hinter sich hat, sehr viel ist.

Für einige Patienten scheint die Methode hilfreich zu sein. Vielleicht gewinnen wir noch weitere Erfahrung, wie die Behandlung verbessert werden kann. Eine weitere Alternative stellt die Denervation am Ellbogen dar oder die Operation. Ich führe eine offene und minimalinvasive Operationsvariante durch.